Der BEEF! Beefer: 800 Echte Grad Celsius

Die Sensation auf dem Grillmarkt spielt mit dem Feuer: Mit dem BEEF! Beefer in 45 Sekunden zum perfekten Steak in „New York Steakhouse“-Qualität. ...so beef it or leave it!

Kurz gesagt

Der BEEF! Beefer

Das perfekte Steak in kürzester Zeit: Der Beefer ist eine herausragende Innovation, die den Grillmarkt revolutionierte. Als die Medienmarke „Für Männer mit Geschmack“ war BEEF! der perfekte Partner, um den Beefer im Markt bekannt zu machen und zu etablieren. Inzwischen ist die Kooperation von BEEF! und dem Beefer ein voller Erfolg, der Beefer ist zu einem „Must have“ in der Grill-Szene geworden.

Das Projekt

Der BEEF! Beefer

800 Grad Celsius machen in kürzester Zeit aus einem rohen Stück Fleisch das perfekte Steak: Der Beefer ist eine herausragende Innovation, die von einem Erfinder-Team aus dem Rheinland, Frank Hecker, Marc Kirwald und Frantz Konzen entwickelt wurde und den Grillmarkt revolutionierte.

Nach dem Meisterstück der Erfindung und Produktion des Geräts stellte sich für das Erfinder-Team die Frage, wie das Gerät in der Zielgruppe bekannt und die Nachfrage angekurbelt wird, auch ohne gigantische Budgets in Werbung und Vertrieb. Ein idealer Partner wurde gesucht.

BEEF! gilt als die Medienmarke schlechthin „Für Männer mit Geschmack“: Mit einer hohen Affinität zum Thema Grillen, einem überdurchschnittlich hohen Einkommen sowie einer großen Innovationsfreude. Kurz: BEEF! war der perfekte Partner, um den Beefer im Markt bekannt zu machen und zu etablieren.

Die BEEF!-Redaktion war von den drei Erfindern und ihrem Produkt begeistert: Gemeinsam wurde ein BEEF!-Modell des Beefers kreiert mit Alleinstellungsmerkmalen für das BEEF!-Gerät (spezifische Produktfeatures in der Ausstattung sowie eine mögliche Personalisierung des Geräts) und einem Co-Branding. Die Redaktion berichtete ausführlich in der BEEF! über die bahnbrechende Erfindung im Grillmarkt und die Story Behind. Das BEEF!-Gerät ging zusätzlich zu dem Beefer als Lizenzprodukt an den Verkaufsstart und fand einen so rasanten Absatz in der BEEF!-Zielgruppe (Print, Social Media), dass die Produktionskapazitäten schnell ausgebaut werden mussten.

Inzwischen hat die Beefer Grillgeräte GmbH ein umfangreiches Sortiment mit neuen Geräten und Accessoires um den Original Beefer geschaffen, das national und international vertrieben wird. Die Kooperation von BEEF! und dem Beefer ist ein voller Erfolg und der Beefer ist zu einem „Must have“ in der Grill-Szene geworden.

Ergebnis

Ein Grill für echte Männer

Jede Legende nimmt irgendwo ihren Anfang...
Im Fall des Beefers begann alles vor nicht allzu langer Zeit in einem Restaurant in Brooklyn, dem Peter-Luger-Steakhouse. Hier isst Frank Hecker eines Tages nicht irgendein Steak, sondern DAS Steak. Weil das kein einmaliges Erlebnis sein durfte, ging Frank Hecker gemeinsam mit zwei Freunden dem Geheimnis des perfekten Steaks auf den Grund. Heraus kam der Beefer: Der einzige für den Privathaushalt zugelassene 800-Grad-Hochtemperaturgasgrill.

BEEF! lizensierte den innovativen Grill als den BEEF! Beefer mit Hilfe einzigartigerProduktfeatures. Produktion, Marketing und Vertrieb des Lizenzproduktes liegen in der Verantwortung des Herstellers. Zusätzlich ist das Lizenzprodukt im BEEF!-Shop erhältlich und wird im BEEF!-Magazin sowie auf der BEEF!-Facebook-Fanpage kontinuierlich beworben. Im letzten Jahr wurde eine limitierte Edition eines weiteren Beefer-Models für BEEF! angeboten, die dank der redaktionellen Vorstellung innerhalb kurzer Zeit ausverkauft war.

Der Grillmarkt ist ein sehr umkämpfter Markt mit attraktiven 1,3 Milliarden Euro Umsatz (Grillgeräte, -anzünder und Zubehör), in dem die Wettbewerber sehr hohe Budgets in Media und in den Handel investieren müssen, um neue Marken und Produkte zu etablieren. Die Bekanntheit und das imposante Wachstum des Beefers wurden nicht durch horrende Media Spendings erkauft. Stattdessen wurden Bekanntheit und Absatz durch die Kuratierung des Produktes durch die BEEF!-Redaktion in der Kernzielgruppe aufgebaut und sukzessive auf eine breite Zielgruppe ausgeweitet.

BEEF! unterstützt die Beefer Grillgeräte GmbH auch bei ihrer Internationalisierung: In Spanien wurde der BEEF!-Beefer in diesem Jahr in der spanischen Ausgabe der BEEF! redaktionell vorgestellt. Zeitgleich wurde der der Vertrieb des BEEF!-Beefers in Spanien gestartet. Auch diese Kooperation wird zentral mit der Beefer Grillgeräte GmbH und der spanischen Redaktion der BEEF! von einem Ansprechpartner von G+J Brand Business gesteuert.

Im ersten Jahr der Kooperation wurden zu einem Verkaufspreis von 849 Euro stolze 5.500 BEEF! Beefer verkauft. Die erfolgreiche Zusammenarbeit läuft bereits im dritten Jahr.

Anfangs nur im Online-Handel selektiv erhältlich, konnte der Beefer inzwischen eine flächendeckende nationale Distribution im Fachhandel sowie Gartencentern und Baumärkten aufbauen.

Erhältlich ist der Beefer im Online-Shop der Marke BEEF! und im Beefer-Shop.

Verkäufe in Jahr 1

5500 Stk.

Jährl. Umsatz mit Grillgeräten und -zubehör in Deutschland

1 Mrd. €

„Für den unglaublichen Erfolg des Beefers gibt es für uns, neben der Tatsache ein tolles Produkt entwickelt zu haben, zwei Menschen zum rasanten Aufstieg beige-tragen haben: Einer ist Tim Mälzer und der andere ist Jan Spielhagen. Beide haben das immense Potential erkannt und uns entsprechend unterstützt. Der Beitrag in der BEEF! 2014 hat die Erfolgsgeschichte von Beefer eingeleitet.“

„Als mir Frank und seine Freunde ihren 800 Grad-Grill vorführten, war mir sofort klar, dass er den Markt der Grillgeräte nicht nur erweitern, sondern revolutionieren würde. Solche Grillergebnisse kannte ich bisher nur aus den USA. Bei 800 Grad lassen sich völlig andere Ergebnisse erzielen als mit herkömmlichen Grills – und genau das lieben und wollen die grill- und genussverrückten Leser von BEEF!. Wir haben uns dann zusammengesetzt, Zielgruppe und Ansprache definiert, das Gerät geringfügig modifiziert, dann eine große Geschichte produziert und veröffentlicht und natürlich Rezepte für den Grill entwickelt. Auf diese Weise haben wir den Beefer mit einem Paukenschlag im deutschen Markt eingeführt, er ist innerhalb kürzester Zeit zum Kultobjekt geworden – und schreibt heute noch seine unglaubliche Erfolgsgeschichte fort.“